Bau Kreisverkehre Turnhoutsebaan - Goirle

rotonde

Auftraggeber:     Gemeinde Goirle
Durchführung:    2015-2017

Im Jahr 2015 wurde auf der Turnhoutsebaan auf Höhe der Gorps Baantje und der Niewkerksbaantje ein Kreisverkehr angelegt. Das viermonatige Projekt wurde durchgeführt, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und die Naturgebiete im Süden von Goirle und Riel zu erschließen. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wurde im Jahr 2017 ein zweiter Kreisverkehr in der Nähe des Poppelseweg gebaut.
Um den Durchgangsverkehr zwischen Tilburg und Poppel jederzeit zu ermöglichen, wurde eine separate Fahrbahn neben der Turnhoutsebaan angelegt. Das hat die Zugänglichkeit ausgezeichnet gewährleistet. Die Turnhoutsebaan, die ehemalige N630 zwischen Tilburg und Poppel, wurde im Jahre 2009 von der Provinz Nord-Brabant an die Gemeinde Goirle mit dem Auftrag übertragen, diese Straße für das Konzept „2020 Nachhaltig Sicher“ umzubauen.